Feuerwehr Giengen - Einsatzdetails
Einsatzdetails

Einsatzbericht Nr. 115
   
Datum: 24.11.21 um 08:04 Uhr
Stichwort: TH, 4
Meldung: Schwerer Verkehrsunfall
Adresse: B492, Giengen -> Hermaringen
Alarmierte Kräfte: FFW Giengen Abt. Giengen, Polizei, Rettungsdienst, Weitere Kräfte,
Fahrzeuge Giengen:
Weitere Fahrzeuge:

Bericht:  

Frontalaufprall zwischen Traktor und PKW

 

(MR) Weil die Lenkerin eines Hyundai auf ihrer Fahrt auf der B492 in Richtung Hermaringen, aus bisher ungeklärter Ursache, auf die Gegenfahrbahn geraten war, stieß sie dort frontal mit einem Traktor zusammen. Der zunächst allein alarmierte Rettungsdienst entschied sich, aufgrund der schweren Verletzungen der Frau, die Feuerwehr zur technischen Rettung nachzufordern.

 

Um 08:04 Uhr wurden die Feuerwehren aus Hermaringen und Giengen auf die Bundesstraße alarmiert. Da eine Durchfahrt für den fließenden Verkehr nicht möglich war, war bereits ein Stau entstanden.

 

In enger Absprache mit dem Notarzt, nahmen die Feuerwehren das Dach des Fahrzeugs ab, um die Patientin schonend retten zu können. Hierzu wurden zwei Abschnitte gebildet. Die Feuerwehr Hermaringen übernahm die Arbeiten auf der Beifahrerseite, die Einsatzabteilung Giengen die Arbeiten auf der Fahrerseite.

Nachdem das Dach abgenommen war, musste noch durch Entfernen der B-Säule sowie der Hecktür, auf der Beifahrerseite eine große Seitenöffnung hergestellt werden. Die Frau wurde auf einer Schaufeltrage sanft aus ihrem Unfallfahrzeug gehoben und danach im Rettungswagen versorgt.

 

Die Bundesstraße war für die Aufräumarbeiten, Abbinden von auslaufendem Kraftstoff und zur Unfallaufnahme durch die Polizei, noch bis in den späten Vormittag voll gesperrt.


Bilder:  
 
 
 
 
Freiwillige Feuerwehr Giengen, Herbrechtinger Straße 14, 89537 Giengen
©2022 Moritz Klein, Inhalt: Martin Rösler